Pension "Hamburg"

Ihr Urlaub im höchsten Gebirge Norddeutschlands

Umgebung


Nördlich von Bad Grund erhebt sich der 563m hohe Iberg, ein Kalkstock, der aus einem riesigen Korallenriff vor rund 385 Mio. Jahren entstand. Im Iberg gibt es sowohl zahlreiche natürliche Höhlen als auch Hohlräume, die durch bergbauliche Aktivitäten entstanden sind. Vom ca. 5 km langen Höhlensystem sind etwa 200 m gut begehbar.

In bis zu 85m Tiefe enthält die Iberger Tropfsteinhöhle Tropfsteinbildungen, die Stalagmiten und Stalaktiten, als auch einen versteinerten Wasserfall. Seit dem Ausbau zur Schauhöhle im Jahre 1874 gehört die Höhle zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten im Harz.


Sie möchten einmal einen Mammutbaum aus nächster Nähe sehen oder einen amerikanischen Amberbaum? Das können Sie haben, bei uns in Bad Grund!
Seit über 25 Jahren gibt es am Ortsrand von Bad Grund das Arboretum, eine Sammelpflanzung verschiedener Bäume zu Studienzwecken. 1975 erschloss das niedersächsische Forstamt Grund ein 100 ha großes Areal, um mit wissenschaftlichen Methoden das Wachstum fremdländischer Bäume in unserem heimischen Klima zu untersuchen. So entstand in Bad Grund eine der größten Anlagen dieser Art in Deutschland.
Mit einem Wegeleitsystem und Beschilderung wird Ihr Aufenthalt im Arboretum nicht nur erholsam,sondern auch lehrreich.


Eine der größten Uhrensammlungen der Welt - über 1700 restaurierte und voll funktionsfähige Uhren. Eine umfassende Ausstellung von kleinsten Taschenuhren bis zu schweren Kirchturmuhren, die älteste von 1430. Technisch und kunsthistorisch sehr eindrucksvoll.